Informationen

Eine Spielgruppe ist eine konstante Gruppe von Kleinkindern, die sich regelmässig zum Spielen, Werken und Lernen trifft. 

Alter der Kinder: Ab drei Jahren (Stichtag 31.7.) bis zum Kindergarteneintritt

 

Gruppengrösse: 7-10 Kinder (in der Waldspielgruppe bis zu 12 Kinder, da 2 Spielgruppenleiterinnen anwesend sind)

 

Dauer: 1-2 Jahre an maximal zwei Vormittagen à 2.5h

 

Leitung: Eine ausgebildete Spielgruppenleiterin führt die Gruppe und organisiert bei Bedarf Unterstützung, im Wald sind es zwei ausgebildete Spielgruppenleiterinnen.

 

Organisation: Verein Spielgruppe Kemmental

 

Finanzierung: Elternbeiträge, Beträge von Schul- und Kirchgemeinde sowie politischer Gemeinde

 

Kosten pro Semester ab Sommer 2021:

Innenspielgruppe CHF 285.- pro Kind und Vormittag

- Waldspielgruppe CHF 335.- pro Kind

- Zwergenwald CHF 150.- pro Erwachsenen/Kind-Paar

Für alle Spielgruppenformen wird jährlich zusätzlich eine Materialpauschale von CHF 30.- verrechnet.

                              

Auskünfte: Präsidentin Verein Spielgruppe Kemmental, Luzia Battaglia, via Kontaktformular oder telefonisch 077 471 09 22

 

Anmeldung: Alle Eltern der Gemeinde Kemmental erhalten im Februar automatisch ein Schreiben von uns mit Informationen und einem Anmeldeformular. Selbstverständlich sind auch Kinder von ausserhalb der Gemeinde Kemmental willkommen. Melden Sie sich bei Interesse, Sie erhalten dieselben Unterlagen.

 

Während der Spielgruppenzeit ist es erforderlich und erwünscht, dass die Eltern - oder eine der Spielgruppenleiterin bekannte Stellvertretung - telefonisch erreichbar und zudem in der Lage sind das Kind jederzeit abzuholen. 

 

 

 

 

Innenspielgruppe

Die Innenspielgruppen finden ab dem Sommer 2021 am Mittwoch, Donnerstag  und Freitag vormittags von 8:45 bis 11:15 Uhr statt.

Unsere Spielgruppe ist ein wahres Kinderparadies mit seinen lauschigen Plätzchen zum Bücher schauen, seinem grossen Bäbi- und Kochecken. Ein Spielhaus lädt zum Verstecken ein und auf der grossen Turnmatte kann gehüpft und gesprungen werden. Es wird gebastelt, gesungen, gemalt, Geschichten werden erzählt oder zusammen erfunden, es wird gelacht, gestritten, verkleidet, geknetet, gehämmert, Kugeln sausen die Bahn runter, Bäbis werden gewickelt, Traktoren und Autos fahren kreuz und quer durch den Raum, Steckenpferde werden dressiert und kleine Künstler sind eingeladen, sich die Malschürzen schmutzig zu machen.


Waldspielgruppe

Am Dienstag Nachmittag von 13:30 bis 16:00 Uhr bieten wir die Waldspielgruppe an.

Sie bietet den Kindern viele Möglichkeiten beim Spielen und Entdecken unter verschiedenen Bedingungen in der freien Natur. Es wird möglichst wenig Spielmaterial zur Verfügung gestellt und der Idee gefolgt, dass die Natur genug anbietet und nur entdeckt werden muss. Mit dem Waldsofa und der Grillstelle ist ein gemütlicher Platz geschaffen, der auch bei schlechter Witterung genutzt werden kann. Bei Sturmwarnungen und grobem Wind wird die Spielgruppe nach Innen verlegt. Im Wald werden die Kinder von einer zusätzlichen Person begleitet und betreut. 


Zwergenwald

Ab diesem Sommer bieten wir alle zwei Wochen am Mittwoch Morgen von 9:00 bis 11:00 den Zwergenwald an, ein Angebot für Kinder ab 2 Jahren und ihre erwachsene Begleitperson.

 

Hier geht es um Begegnungen unter den Kleinen wie auch unter Erwachsenen, gemeinsam Zeit zu haben für Entdeckungen im natürlichen Lebensraum von Pflanzen und Tieren. Wir wollen die Schätze, welche die Jahreszeiten uns bieten, wahrnehmen, die eigene Kreativität durch kleine Inputs aufleben lassen und in der eigenen Verspieltheit für einen Moment die Zeit vergessen.

 

 


Unsere Philosophie

Die Spielgruppe steht den Kindern, unabhängig von Herkunft, Sprache, Religion und Begabung offen, sie ist konfessionell und politisch neutral.

Sie werden ihrem Alter entsprechend angeleitet, schrittweise ihre Selbständigkeit zu finden. Die angebotenen Beschäftigungen sind den Kindern angepasst und auf deren Bedürfnisse abgestimmt. Die Kinder dürfen ihre  Beschäftigung selber wählen, werden aber auch zu Tätigkeiten animiert, welche neu sind. Durch Regeln und Rituale gewinnen sie Sicherheit und Halt. Sie lernen sich innerhalb einer Gruppe sozial zu verhalten und erleben sich als Teil einer Gemeinschaft. Durch die Möglichkeit in einem neuen Umfeld Konflikte begleitet auszutragen, gewinnen sie an Kooperationsfähigkeit, Toleranz und Einfühlungsvermögen. 

In der Spielgruppe wird gespielt, mit verschiedenen Materialien gewerkt, gesungen, gemalt, geknetet und spannenden Geschichten gelauscht. Dabei werden auf spielerische Weise Fein- und Grobmotorik trainiert.

 

Mit der Spielgruppe erhalten die Kinder eine Möglichkeit ihre handwerklichen, sprachlichen, geistigen, sozialen und motorischen Fähigkeiten zu erweitern. Sie erfahren ihren ganz persönlichen Erlebnisbereich, den es nicht mit den Geschwistern teilen muss und es findet einen langsamen Übergang von der Familie zur Grossgruppe im Kindergarten. 

Die Spielgruppenleiterin kann für viele Kinder die erste feste Bezugsperson ausserhalb der Familie sein. Mit viel Einfühlungsvermögen wird die Beziehung zum Kind aufgebaut und gestaltet. Jedes Kind ist in seinem Wesen einzigartig. Diese Individualität wird geachtet und bei der Integration in die Gruppe berücksichtigt. Dem Schutzbedürfnis der Kinder wird durch eine liebevolle und vertrauensvolle Atmosphäre begegnet.

 

Die Spielgruppenleiterin pflegt den Austausch mit den Eltern und steht auch für Gespräche zur Verfügung. 

 

 

 

Schutzkonzept Coronavirus

Liebe Eltern

 

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf Covid 19 ist es mir ein Anliegen Sie über unsere Schutzmassnahmen, welche sich ans Schutzkonzept vom Schweizerischen 

Spielgruppenleiterinnen Verband (SSLV) lehnen, zu informieren.

 

Allgemein gilt, dass Kinder, Eltern und Leitende bei folgenden Symptomen zuhause bleiben und sich gemäss den Anweisungen des BAG in Selbstisolation begeben:

• Husten / Kurzatmigkeit mit oder ohne Fieber

• Halsschmerzen oder Geschmacksstörungen

• Fiebergefühl oder Muskelschmerzen

Bei Auftreten der Symptome während der Spielgruppe werden Sie von den Leiterinnen kontaktiert, damit Sie Ihr Kind frühzeitig abholen. 

 

Wir bitten die Eltern beim Bringen und Abholen den vorgeschriebenen 1,5 Meter Abstand einzuhalten und nicht in grossen Gruppen zusammen zu stehen. 

Ausserdem sollte unnötiger Körperkontakt vermieden werden (kein Händeschütteln etc.)

 

Da die Garderobe in unserer Spielgruppe sehr klein ist, soll sich immer nur ein Kind mit seiner Begleitperson in der Garderobe aufhalten. Die anderen warten bitte unter Einhaltung der Abstandsregel draussen. Die Leiterinnen warten im oberen Stock und das Kind soll nach Möglichkeit allein nach oben gehen. Sollte dies nicht möglich sein, bitten wir Sie, eine Maske zu tragen und die Hände zu desinfizieren (Desinfektionsmittel steht im Eingangsbereich zur Verfügung).

 

Die Leiterinnen sind bereits 15 Minuten vor Spielgruppenbeginn bereit, die Kinder zu empfangen, so dass ein gestaffeltes Eintreffen möglich ist.

 

Die Kinder und Leiterinnen sollen sich regelmässig die Hände mit Wasser und Seife waschen, insbesondere nach der Ankunft, vor und nach dem Znüni sowie nach 

Kontakt mit Körperflüssigkeiten (Toilette, Wickeln, Nase putzen, Husten usw.) Auch im Wald stehen dafür Wasser und Reinigungstücher zur Verfügung.

 

Die Leiterinnen reinigen nach dem Spielgruppenmorgen häufig benutzte Gegenstände wie Türgriffe etc. mit Reinigungsmittel.

 

 Auch wenn die Kinder es lieben, ihren Znüni miteinander zu teilen, sollten sie leider aktuell darauf verzichten. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie dies mit Ihrem Kind 

bereits vor Spielgruppenbeginn besprechen könnten. Unsere Leiterinnen werden sicher ein Auge darauf haben, aber nicht Polizist spielen.

 

Wir hoffen sehr, durch diese Schutzmassnahmen Sie und uns erfolgreich zu schützen und freuen uns auf weitere tolle Spielgruppentage.

 

Ganz liebe Grüsse und bleiben Sie gesund

Luzia Battaglia

Präsidentin der Spielgruppe Kemmental